HorseDream Andrea Schmitz Academy
HorseDream Andrea Schmitz Academy 

Teilnehmer-Feedback von Studierenden/ Presse

Erkenntnisse der Studierenden am Ende der Exkursion

 

Studierendenstimmen am Ende der Exkursion (8 sws) am 14.7.14 zur Frage, "Welche (Selbst-) Erkenntnisse und Impulse nehmen Sie aus diesem Seminar mit?":

 

„Selbstbewusstsein zu entwickeln ist gar nicht so schwer“

„Mut, etwas durchzusetzen“

„Jeder Mitarbeiter ist unterschiedlich in seinem Charakter und Umgang. Man sollte sich darauf einstellen, um so das Bestmögliche von jedem einzelnen herauszuholen“

 „Nähe und Distanz sind Bestandteile des Alltags“

„Um Ziele erreichen zu können, ist es notwendig mit Klarheit aufzutreten. Auch in schwierigen Situationen sollte man Ruhe bewahren“

„Es war für mich ein lehrreicher und interessanter Tag. Ich habe gelernt, dass es zum Erreichen eines Zieles nicht nur den einen richtigen Weg gibt.“

„Durchsetzungsvermögen ist ausgeprägt, könnte aber verbessert werden. Interessante Tiere“

„Ich bin in eher der Nähe Typ und kann damit besser arbeiten als mit Distanz. Das habe ich heute gelernt. Ich sollte aber auch versuchen in Zukunft autoritärer zu agieren sowie Ziele besser umzusetzen und diese auch bildlich mir vorzustellen. „

„Macht bringt Verantwortung“

 

http://www.meinprof.de/uni/prof/49362

 

 

 

Presse

Zum Projektauftakt am  Montag, 14.7.14. "Leadership par Excellence" im Hochschulprojekt HWR Berlin statt.

11.07.2014 18:21

 

Hochschullehre an der HWR Berlin auf Trab gebracht

Sylke Schumann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

    Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen.

    „Führungskräfteseminar: Leadership par Excellence“ mit HOCHSchulpferden

    „Die Hälfte aller Projekte in Unternehmen, Verwaltung und Organisationen scheitern aufgrund von Kommunikationsproblemen“, sagt Andrea Männel, Dozentin für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin. Deshalb setzt sie auf Pferde. Das heißt, sie verlegt den Kurs „Kommunikation und Interaktion im Beruf“ im Bachelor-Studiengang „Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge“ auf einen Reithof in Falkensee nahe Berlin.

    Bei der SAP-Beraterin und Reittrainerin lernen angehende Manager/innen, Studierende der HWR Berlin, theoretisch erworbene Führungsstile und fachliche Sozialkompetenz in Handlungskompetenz umzusetzen. Denn was in der Kommunikation wirke, sei nicht die Erwartung, sondern die innere Klarheit, ist Coach Andrea Männel überzeugt.

    Und weshalb Führungsseminare mit Pferden? Stimme, Körpersprache und innere Haltung von Menschen werden von Pferden viel stärker wahrgenommen. Sie folgen deshalb nur der- oder demjenigen, die oder der als Führungsperson überzeugend ist, mit einem klaren Ziel, das mit Sicherheit verbal und non-verbal vermittelt wird. Das Pferd sei jedoch viel mehr als ein Spiegel, denn es interagiert und gibt unmittelbar Rückmeldungen.

    Mit der von Andrea Männel und Gerhard Krebs gegründeten HorseDream Academy Berlin will sie dieses als Seminar angebotene Pilotprojekt "Leadership par Excellence" nutzen, um zum ersten Mal wissenschaftlich die Wirksamkeit dieser Trainings für Führungskräfte in Interaktion mit Pferden
    zu untersuchen.

    Termin
    Veranstaltung Montag, 14. Juli 2014, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
    Pressetermin: 12.30 Uhr – 13.30 Uhr

    Ort
    Reit- und Poloanlage Finkenkrug
    Am Poloplatz 6, 14612 Falkensee

    https://idw-online.de/de/news596027

     

    http://www.juraforum.de/wissenschaft

    Aktuelles

     

    27.7.2017 Erfolgsmeldung

     

    Das Konzept "Leadership par Excellence" wurde im Sommersemester 2016 erstmalig im Modul Füh- rung des berufsbegleiten- den Masterstudiengang Prozess- und Projekt-management an der HWR Berlin durchgeführt. Das positive Feedback der Studierenden, Professorin des Moduls, Geschäfts-führung des FB2 und der Studiengangsleitung hat die Wirksamkeit bestätigt. Es ist nun etablierter Pflichtbestandteil auf Masterniveau. Meine Kooerationspartnerin Equinnsicht und die HorseDream Academy freuen sich auf das nächste Projekt im Sommer-semester 2017.

     

    27.3.2015 - Pferde an die Hochschule auf Masterebene

     

    Die pferdegestützte, pädagogische Intervention zur Vermittlung von emotionaler Intelligenz für Studierende, wird gerade zum festen Bestandteil des Moduls Führung, das im Sommersemester 2016 an der HWR erstmalig durchgeführt werden soll. Professor Dr. Wotschke hat am eigenen Leid die Wirksamkeit des Einsatzes von Pferden beim HDA Kooperationspartner, Equinnsicht erlebt.
    Es war ein magischer Tag voller Erkenntnisse, der neue Wege beschreiten lässt.

    Die Vision, Pferde an der Hochschule im Rahmen von pädagogischen Interventionen einzusetzen, um Modelle zur Vermittlung von Emotionaler Intelligenz erfahrbar zu machen, wird immer mehr Wirklichkeit.

    Vorstellung des HorseDream Academic Konzepts auf der EAHAE Börse in Knüllwald (European Association of Horse Assisted Educators). Dadurch wurde die Zusammenarbeit mit Dr. Claudia Nebel-Töpfer von Equinnsicht begründet.

    Erstmalig eingesetzt von Andrea Männel mit der HorseDream Academy am 14.7.2014 im Sommersemester 2014 an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin im Studiengang Unternehmensgründung und -nachfolge.

    Auch fand die Idee große Resonanz an der Dualen Hochschule Mannheim, die das Projekt HorseDream Campus startete . In diesem Semester werden Pferde an der HWR Berlin und Mannheim in pädagogischen Interventionen zum Einsatz kommen. Das Interesse an diesem Projekt ist international und wird im Oktober auf der Internationalen EAHAE Conference vorgestellt werden.

     

    25.7.2014

    Kooperation am 25.7.2014 mit Equinnsicht begründet. HDA Kooperationspartner Dresden,
    Dr. Claudia Nebel-Töpfer, Diplom-Psychologin mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie, 
    Wiss. Untersuchung und Einsatz des Konzepts "Leadership par Excellence"

     

     

    Druckversion Druckversion | Sitemap
    © Andrea Schmitz